Dominik Dietrich

 

Zur Person

Lebenslauf

Persönliches

Ich bin ein Herzblut St. Galler. Geboren 1986 und aufgewachsen in St. Gallen, habe ich hier vom Kindergarten bis zum Lehrabschluss als Drucktechnologe meine Zeit verbracht. Seit 2009 arbeite ich für die Mediengewerkschaft syndicom als politischer Sekretär. Ich setze mich für bessere Arbeitsbedingungen ein und unterstütze Arbeitnehmende bei ihren persönlichen Problemen am Arbeitsplatz mit Rat und Tat.

In meiner Freizeit engagiere ich mich unentgeltlich als Fahrer beim Verein Behindertenbus Tixi in St. Gallen. Daneben betätige ich mich seit 2009 aktiv im kantonalen und städtischen Gewerkschaftsbund St. Gallen, sowie bei der SP Kanton und Stadt St. Gallen.

Dass ich mich für Menschen einsetze, die auf der Schattenseite des Lebens stehen, habe ich meiner Familie zu verdanken. Sie haben mich gelehrt, mich für Gerechtigkeit und Fairness einzusetzen. Die gemeinsamen Stunden mit meinen Eltern, Jrène und Andreas, sowie meiner Schwester Janina und meinem Bruder Thomas sind das Wertvollste, das ich in meinem Leben habe. Mit Angela Kindlimann habe ich nun eine Lebenspartnerin gefunden, die mein Engagement teilt und mich unterstützt.

Arbeit, Familie und soziales Engagement sind mir wichtig – aber auch der Spass im Leben darf bei mir nicht zu kurz kommen. Als reiselustiger Mensch entdecke ich gerne fremde Kulturen – auch als Tramper abseits der Touristenstrassen. Gerne begebe ich mich an einem schönen Sonntag mit meinem Dodge Challenger, meinem Traumauto, auf das hin ich viele Jahre gespart habe, auf eine Passfahrt durch die Alpen. Auch ein Leben ohne Konzerte kann ich mir fast nicht vorstellen. Egal ob Metallica oder James Blunt, die Ärzte oder Peter Maffay, Iron Maiden oder Tim Bendzko, wo was abgeht, da bin ich dabei.

Meine berufliche Herkunft

Von 2002 - 2006 absolvierte ich eine Berufslehre als Drucktechnologe bei der Firma Zollikofer AG in St. Gallen. Nach dem Lehrabschluss übernahm ich in derselben Unternehmung die Leitung der Abteilung "Kleindruck" und die Ausbildung der Lernenden. 2008 wurde bei der Zollikofer AG eine Reorganisation durchgeführt, welche über 20 Kolleginnen und Kollegen ihren Arbeitsplatz kostete. Diese Umstrukturierung liess mich erstmals gewerkschaftlich denken und handeln und ich stellte meinen Arbeitsplatz einer betroffenen Kollegin zur Verfügung, welche aufgrund ihres Alters und ihrer beruflichen Herkunft auf dem Arbeitsmarkt kaum eine Chance gehabt hätte. Nach kurzer Arbeitslosigkeit erhielt ich die Möglichkeit, meine überzeugung zum Beruf zu machen bei der Mediengewerkschaft comedia, welche mir eine Stelle als Regionalsekretär anbot. Seit dem 1. Juni 2009 arbeite ich nun bei syndicom - Gewerkschaft Medien und Kommunikation, die aus der Fusion der beiden Gewerkschaften comedia und Kommunikation hervorgegangen ist.

Politischer Werdegang

Seit 2009 engagiere ich mich als Mitglied im Vorstand des kantonalen Gewerkschaftsbunds St. Gallen und als Basismitglied der SP Kanton St. Gallen. Im August 2012 übernahm ich das Präsidium des städtischen Gewerkschaftsbundes und trat dem Vorstand der SP Stadt St. Gallen bei, wo ich das Ressort Aktionen übernahm. 2012 kandidierte ich zum ersten Mal für den Kantonsrat und 2013 fürs Stadtparlament St. Gallen.