Dominik Dietrich

 

Blog

«schwarz? weiss? bunt? TOLERANT!»

21. August 2015

Liebe Besucherin, lieber Besucher

Ich will für den Kanton St. Gallen in den Nationalrat nach Bern! Im Vorfeld habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, wie ich meinen Wahlkampf am besten und am effizientesten gestalten kann. Sehr schnell wurde mir klar, dass ich mich auf keinen Fall neu erfinden werde. Ich trete während dem Nationalratswahlkampf genau so auf, wie ich es schon immer getan habe: ehrlich und authentisch! Einige die mich bereits etwas länger kennen, werden sich vielleicht wundern, dass man mich auf der Liste SP und Gewerkschaften, also bei den Linken findet. Dem war nicht immer so; zwei drei schlechte Erfahrungen während der Schulzeit mit Mitschülerinnen und Mitschülern, bei welchen die Familie nicht schon seit drei Generationen in der Schweiz lebten, und die Propagandafalle der SVP schnappte auch bei mir zu. So kam es, dass ich während meiner ersten zwei Wahl- und Abstimmungsjahren rechtsbürgerliche Anliegen unterstützt habe. Mit zwanzig Jahren begriff ich jedoch, dass die rechtsbürgerlichen Parteien Politik auf dem Rücken derjenigen machen, die sich nicht wehren können. Darum heisst meine Kampagne «schwarz? weiss? bunt? TOLERANT!». Mit dieser will ich zeigen, dass wir alle gleich viel wert sind. Niemand hat das Recht, jemanden aufgrund von Äusserlichkeiten in eine Schublade abzuschieben. Gerade jetzt, wo Tausende von Menschen auf unsere Toleranz angewiesen sind, braucht es nicht Hass und Unverständnis. Allein Toleranz verhilft zu einem friedlichen Zusammenleben, in welchem die äusserliche Erscheinung, der Sozialstatus oder die Herkunft keine Rolle mehr spielen.

Herzlich

Dominik Dietrich

Wahlplakat